Karotten Babybrei Rezept

3 min zu lesen

Für den Einstieg in die Breiphase, meist geschieht dies in etwa ab dem vierten oder fünften Monat, wählen viele Eltern den Allseits Beliebten Klassiker – Den Karotten-Brei. Die Karotte schmeckt nämlich erwärmt schön süsslich und doch sehr natürlich. Ausserdem sind Karotten reich an Vitamin A, Kalium, Phosphor, Eisen und Kalzium, welche wichtig sind für das Wachstum von Babys.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

 

Alter: Ab 4 Monaten

 

Zutaten:

  • 300g Karotten
  • 50ml Wasser
  • 1 TL hochwertiges Pflanzenöl
  • Evtl. 20 ml Fruchtsaft (Orangensaft, Apfelsaft, Zitronensaft, Traubensaft, etc.)

 

Du brauchst:

  • Sparschäler
  • Messer
  • Dampfkochtopf
  • Pürierstab

Anleitung:

  • Karotten gut waschen, schälen und in Scheiben schneiden
  • Karotten in den Dampfkochtopf geben und ca. 16 Minuten dämpfen
  • Anschliessend Wasser dazugeben und mit den Karotten zusammen pürieren. Zusätzlich kann auch Fruchtsaft hinzugegeben werden für einen besseren Vitamingehalt des Breies. Für welchen Fruchtsaft du dich entscheidest spielt keine grosse Rolle, hauptsache dieser ist frisch und gesund. In diesem Fall verwendest du am Besten weniger Wasser, damit der Brei nicht zu flüssig wird.
  • Gib vor der Raubtierfütterung noch 1 TL Öl zum Brei hinzu. Dies verbessert die Vitaminaufnahme deines Babys. Am Besten eignet sich dafür Bio-Rapsöl oder Leinsamenöl.
    Besonders am Anfang isst dein Kind eher wenig. Du kannst den restlichen Brei in kleinere Portionen abfüllen und einfrieren.
  • Für ein schonendes Auftauen den Brei einen Tag vorher aus dem Tiefkühler rausnehmen und im Kühlschrank langsam auftauen lassen.

 

Guten Appetit, deine Zoe

P.s. Wenn du einmal keine Zeit oder Lust hast frischen Babybrei selber zumachen, dann kannst du ganz einfach welchen im yamo-Onlineshop bestellen.

Zoe

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

#FreshFoodForBabies

FOLGE UNS AUF