5 Mama Tipps, die deinen Tag retten werden!

8 min zu lesen

Mama sein ist toll! Kann aber auch stressig sein. Gut, dass du nicht alles alleine schaffen musst. Sich etwas Hilfe zu holen schadet nämlich nie. Mit diesen 5 Tipps meisterst du deinen Mama Alltag mit links!

1. Zeit & Mühe bei alltäglichen Aufgaben sparen

Wie wäre es denn, wenn die Lebensmittel direkt vor die Tür kommen anstelle von dir geschleppt zu werden? Es gibt verschiedene Dienste, bestimmt auch in deiner Nähe, die dir den Einkauf direkt vor die Türe liefern. Sogar den Babybrei kannst du dir mit yamo im praktischen Abo nach Hause liefern lassen. Yamo Babybrei ist Bio und enthält keine Salz- oder Zuckerzusätze. Und das Beste daran ist, dass du dir jederzeit ein kostenloses Testpaket zusenden lassen kannst.

Nerven und Zeit sparen lässt sich auch, wenn ihr euch bei Grossputz-Aktionen eine Putzfrau gönnt. Die Helfer, auf die du jedoch jederzeit zählen kannst, sind deine Familie und Freunde. Scheu dich nicht, deine Kids einen Nachmittag bei der Grossmama abzugeben, oder deine beste Freundin zu fragen, ob sie dir nicht beim ausmisten helfen kann. Sie werden dir bestimmt gerne zur Seite stehen und du kannst entspannter durch den Alltag gehen.

2. Nimm dir Zeit für dich

Du bist so beschäftigt, immer an alles und jeden zu denken, dass du dich selbst ganz schnell vergisst. Denn auch wenn du Vollblut Mama bist, bist du trotzdem eine Frau, die Freizeit und Verschnaufpausen braucht. Gehe alleine spazieren, triff dich mit deiner Freundin zum Kaffee oder setz dich in den Park und schmöcker in einem Buch. Hauptsache du machst etwas, dass dir Spass macht. Am besten machst du ein Ritual daraus, auf das du dich immer freuen kannst. Und lass dich nicht davon abbringen, denn diese Zeit gehört nur dir!

maxime-lelievre-137793-unsplash_square

3. Den Tag bereits am Abend zuvor vorbereiten

Wenn man schon morgens verzweifelt im Haus rumrennen muss um Schuhe, Taschen und Pausenbrote für alle zu organisieren, ist das Stress pur. Am besten legst du am Abend alles dahin, wo es am nächsten Morgen zu finden sein soll und sparst so gleich noch 15 Minuten Zeit. Zeit, die du um am Morgen nutzen kannst um in Ruhe einen Kaffe zu trinken und dich schonmal mental auf den kommenden Tag vorzubereiten.

52d49e7f3234347f7680ddae2d9e8583

4. Kalender, Listen und Ämtchen

Jeder im Haushalt muss wissen, was zu tun ist, denn alle sollten mithelfen! Und am einfachsten geht das, mit einer Liste oder einem Ämtchenplan. Schon die Kleinen können mithelfen: Tisch decken oder die Spülmaschine ausräumen sind kleine Arbeiten, die zum Familienalltag dazugehören. Auch der Familienkalender sollte immer up to date sein, damit ja keine Reitstunde und kein Business Lunch vergessen geht.

stil-479024-unsplash_square

5. Leg dein Handy weg!

Ein kleiner Tipp, der viel bewirken kann. Die vielen verstreuten Minuten, in denen wir auf unser Handy schauen, summieren sich im Verlauf des Tages. Wenn du dich aber bewusst dazu entscheidest, dein Handy wegzulegen, wirst du merken, dass du viel entspannter sein wirst. Der Druck, immer erreichbar zu sein und die ständige Berieselung durch Nachrichten und Social Media verursachen eine unbewusste Angespanntheit. Beschränke deine Handyzeit bewusst und geniesse stattdessen das hier und jetzt mit deiner Familie oder einfach für dich selbst.

 

Entspannter Alltag here we come!

Bilder: Pinterest, Tumblr, Unsplash

Weitere tolle Blogposts:

Zoe

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

#FreshFoodForBabies

FOLGE UNS AUF